Entwurmen

 

Entwurmen ja oder nein. Eine immer wiederkehrende Frage, wenn Tiere im gleichen Haushalt, mit uns Menschen zusammen leben. Sind zusätzlich Kinder im gleichen Haushalt, ist das Entwurmen der Tiere noch stärker ein Thema. Man will ja nicht, dass die Kinder krank werden, so wird mir immer wieder erklärt. 

An dieser Stelle möchte ich Ihnen gerne einen Gedanken mit auf den Weg geben. Würden Sie Ihren Kindern auch zur Vorbeugung eine Wurmtablette verabreichten? 

 

Das mit einer regelmässigen chemischen Entwurmung ist ein Trugschluss. Ihr Tier ist deswegen keineswegs sicher geschützt. Einen Tag nach Abgabe einer Tablette, kann ihr Tier wieder von Würmern befallen sein. Mit dem Nervengift welches ihr Tier verabreicht bekommt, werden die Würmer zwar gelähmt und mit dem Kot ausgeschieden aber die regelmässige Abgabe der Tablette ist auf Dauer nicht gesund. Die Darmflora gerät aus dem Gleichgewicht und kann das Immunsystem schwächen.

 

Klar ist aber, ohne Nichtstun zum Thema Würmer, das geht geht auch nicht. Deshalb empfehle ich meinen Kunden,  wenn navita, dann Kräuter 1/ Herb1

anwenden. Es ist eine schonend pulverisierte Kräutermischung, die zur Blutverbesserung und zur Regulierung der Darmtätigkeit gefüttert wird. Die Mischung kann die Bildung von Darmparasiten verhindern und dient gleichzeitig zur inneren Reinigung.

Das Kräuter 1/ Herb1 werden 4- 5 Tage jeden Monat oder 10 - 15 Tage/ Quartal unter die Nahrung gemischt  

 

Mein Fazit: Seit ich navita kenne und weiss, dass meine Hunde mit einer chemischen Tablette nicht wirklich geschützt sind, bin ich gegenüber der chemischen Entwurmung kritisch eingestellt. Ich bin nicht grundsätzlich gegen die Entwurmungstablette. Aber ich bin dagegen, dass man seinem Tier unnötig eine Entwurmungstablette verabreicht ohne sich vorher zu Fragen, hat mein Tier denn überhaupt Würmer?

 

Mein Vorschlag: Verabreichen Sie ihrem Hund, wie auch der Katze, das Kräuter1.

Kontrollieren Sie hin und wieder auf dem Spaziergang den Kot ihres Hundes. Wenn Sie meinen, etwas erscheint Ihnen doch eigenartig im Kot, machen Sie einen WurmCheck (siehe links). Sollte sich ein Wurmbefall bestätigen, bekommen Sie von Genuine-Analytics AG einen Befund, um welchen Wurm es sich handelt oder dass kein Parasitenbefall vorliegt. Jetzt können Sie reagieren und können gezielt den Wurmbefall behandeln.

 

Bei der Katze, kann der WurmCheck auch angewandt werden. Schwieriger wird es, wenn ihre Samtpfote ein Freigänger ist und das Geschäft nicht zu Hause verrichtet. Versuchen Sie aber auch hier, einen vernünftigen Weg zu gehen.

 

 

 

 

 

        WurmCheck für Hunde & Katzen


Impfen

 

Beim Thema Impfen gehen die Meinungen sehr auseinander. Es ist ein sehr heikles und emotionales Thema. 

Was ist jetzt das Richtige oder was das Falsche? Richtig ist es sicher, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und auch einmal kritisch nachzufragen, was bedeutet Impfen überhaupt? Denn letztendlich, muss jeder für sich selbst entscheiden. Unsere Hunde & Katzen können nicht für sich selber entscheiden. Diese Verantwortung liegt ganz bei Ihnen.

 

Es gibt 3 Möglichkeiten:

- Gar nicht impfen

- Regelmässig impfen nach Plan

- Impfen ja aber mit Verstand

 

Eine interessante Sichtweise, habe ich auf der Seite der Tierärztin Monika Roggo gefunden. Eine durchgeführte Studie der American Animal Hospital Assocication Canine Vaccine Task force aus dem Jahre 2003, konnte nachweisen, dass eine Infektion bei Hunden mit Staupe, Parvo und Hepatitic contagiosa nach 7 Jahren der letzten Impfung ein Impfschutz absolut genügen ist. 

 

Bei Katzen wurde mit dem Impschutz FPV (Parvovirose, Katzenseuche) FCV (Calivivirus, Katzenschnupfen) wie auch FHV - 1 (Herpesvirus, Katzenschnupfen ) 3 Jahre nach der letzten Impfung getestet. Mit dem Ergebnis, dass der Impfschutz auch hier immer noch genügend gut ist. 

 

Impfen, ein Thema welches sehr grosse Wellen wirft. Man sollte sich informieren, darüber lesen und für sein Tier entscheiden, welcher Weg vernünftig und vertretbar ist für Sie. Gerade auch für Tierhalter, welche unsicher sind und nicht ganz ohne Impfen den Weg gehen möchten.  "Impfen wir zuviel?" ist sehr interessant zum Lesen und sich informieren. 

 

http://www.die-andere-kleintierpraxis.ch/impfen%20wir%20zuviel.htm

 

 

 

 

 

  

ImmunoCheck für Hunde & Katzen